Ihre Pilzadresse, nicht nur im Rhein-Main-Gebiet



    06.12.2021: Aktueller Fundkorbpilz ist der Birkenporling Piptoporus betulinus. Wer ihn in seiner Heimapotheke als Vital- oder Heilpilz gegen seinen nervösen Reizmagen anwenden will, sollte sich mit dem Sammeln beeilen, denn er hat eine begrenzte Lebensdauer. Erste Nachtfröste können ihm schon so zusetzen, dass man nur noch gammelige nicht mehr verwendbare Fruchtkörper findet. Als Tee zubereitet soll er wahre Wunder wirken, was schon unser Eiszeitfreund Ötzi wusste. (Dieter Gewalt)

    Mehr lesen >


    01.12.2021 Aktueller Fundkorbpilz ist die Goldgelbe Wiesenkeule Clavulinopsis helvola. In kurzgehaltenen moosigen Grasflächen fallen sie oft so wenig auf, dass man sie leicht übersieht oder schon mitten in einem großflächigen Massenvorkommen steht, bevor man sie entdeckt. Und das trotz ihrer schönen gelben Farbe. Wenn es sich um unverzweigte gelbe Keulchen handelt, kommen vier Arten in Frage, die nur mikroskopisch sicher zu trennen sind. Clavulinopsis helvola dürfte die häufigste von ihnen sein. (Dieter Gewalt)

    Mehr lesen >


    28.11.2021: Mein Fundkorbpilz zum 1. Advent ist natürlich die Schmetterlingstramete, da sie sich getrocknet zum Schmücken von Adventskränzen eignet. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich das in meiner Kindheit gemacht habe. Sie ist ja ein perfekter Dekopilz, den man auch anderweitig verwenden kann. Zum Beispiel als Vitalpilz zu Pulver zermahlen. Kapseln oder Extrakt bekommt man im Internet ab 16 € plus 6,95 Versandkosten. Natürlich kann man es auch preiswerter haben und Pulver oder Extrakt selbst herstellen. Schmetterlingstrameten gibt’s kostenlos in jedem Wald. (Dieter Gewalt)

    Mehr lesen >


    Liste aller Aktuellen Fundkorbpilze 2021


    Ein besonders faszinierender Fundkorbpilz ist der Pillenwerfer (Pilobolus kleinii), den man so wie auf dem Foto nur mit einer stark vergrößernden Lupe sehen kann. Trotz seiner Winzigkeit ist er ein bemerkenswerter Rekordhalter. Seine Sporenkapseln sind die schnellsten Flugobjekte in der belebten Natur. Mehr lesen…


    Begegnungen der besonderen Art: wer so etwas entdeckt, betrachtet sich ungläubig die seltsamen Gebilde, die an schleimigen Fäden zu hängen scheinen. Es ist der Schleimpilz Physarum utriculare, der bald seine Farbe verändern wird.


    Pilzquiz


    Dietzenbach und Pilze

    – das hat seit Jahren Tradition und dafür gibt es gute Gründe. Die Kreisstadt liegt mitten im größten zusammenhängenden Waldgebiet der Region und wir bieten in Kooperation mit der Volkshochschule Dietzenbach seit mehr als 20 Jahren regelmäßig Praktische Pilzseminare an. Die finden nicht etwa in einer Schule statt, sondern da, wo Pilze wachsen – im Wald. Bei fünf Exkursionen lernen die Teilnehmer die wichtigsten Speise- und Giftpilze an ihren natürlichen Wuchsorten kennen und erfahren Wissenswertes zum Thema. Das nächste Seminar wrd voraussichtlich im Jahr 2022 angeboten.


    Ob sich die Biene von der Grubenlorchel Nektar erhofft? (Foto: Gerd Wartha)

    Vorsicht Gammelpilze – Ein Leitfaden

    Vor Gammelfleisch ekelt sich jeder. Umso mehr erstaunt es, was häufig als Ausbeute von Pilzsammlern in Körben oder gar Plastiktüten nach Hause getragen wird. In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Frankfurt möchten wir Ihnen gerne einen informativen Leitfaden zu diesem wichtigen Thema zum Download und Ausdrucken zur Verfügung stellen – hier als PDF erhältlich.