Xerocomus subtomentosus

Ziegenlippe

L. 1753
Familie: Boletaceae
© Dieter Gewalt
subtomentosus = feinfilzig

Die Ziegenlippe gehört wie die häufigeren Rotfußröhrlinge und einige weitere, meist seltenere Arten zu den Filzröhrlingen. Zu seinen wichtigsten Merkmalen gehören die wildlederartige oliv- bis gelbbraune feinfilzige Huthaut, die jung lebhaft gelben, relativ weiten und oft auch sehr unterschiedlich geformten Röhrenmündungen (Poren) und der hellbräunliche Stiel ohne Rottöne. Das Fleisch ist meist unveränderlich weißlich, nur selten schwach blauend, und der Geschmack niemals säuerlich.

In jüngerer Zeit wurden die Arten Rotfußröhrling und Ziegenlippe in eine größere Anzahl neuer Arten aufgespalten bzw. deren Varietäten in eigene Arten überführt, die meist nur schwer zu unterscheiden sind und die Filzröhrlinge zu einer sehr unübersichtlichen Gruppe gemacht haben. Für die Küche ist die Diversifizierung ohne Belang. Sie sind alle von mäßiger, höchstens ganz jung von etwas besserer Speisepilzqualität.

Weiterführende Literatur:

Alle Fotos, wenn nicht anders angegeben, von Dieter Gewalt.
Zuletzt aktualisiert am 21. August 2020