Blumeria graminis

Echter Mehltau

(DC.) Speer 1975
Familie: Erysiphaceae
© Dieter Gewalt
Synonym: Erysiphe graminis
graminis = zum Gras gehörig

Echter Mehltau ist der zu den Schlauchpilzen (Ascomyzeten) gehörende Erreger, der insbesondere auf den Blättern verschiedener Grasarten vorkommt, auf denen er einen weißen, mehligen Belag bildet. Je nach Gras- oder Getreideart werden acht Formen unterschieden.

Hoher Stickstoffeintrag auf landwirtschaftlich genutzten Flächen erhöht die Infektionsgefahr und kann, wenn auch die Ähren befallen werden, zu Ertragsverlusten führen. In der ökologischen Bewirtschaftung stellt der Echte Mehltau durch Vermeidung von Stickstoff-Überdüngung kaum ein Problem dar.

Echter Mehltau ist intakten Ökosystemen ein lebenswichtiger Nahrungslieferant für Marienkäfer.

Andere Mehltaupilze sind zum Beispiel der Falsche Mehltau (Bremia lactucae), der Mahonien-Mehltau (Microsphaera berberidis), der Eichen-Mehltau (Microsphaera alphitoides) oder der Echte Ahorn-Mehltau (Sawadaea tulasnei).

Weiterführende Literatur:

Alle Fotos, wenn nicht anders angegeben, von Dieter Gewalt.
Zuletzt aktualisiert am 7. Februar 2021