Chromocyphella muscicola

Moosbewohnendes Braunsporbecherchen

(Fr.) Donk 1959
Familie: Inocybaceae
© Dieter Gewalt
Synonym: Arrhenia (Cyphella) muscicola
muscicola = an Moos wachsend
Fund vom 1. November 2020 im Ansfeldwald bei Rodgau-Dudenhofen, TK 5919.3.3

Wer diese winzigen Becherchen finden möchte, sollte sie bei ausreichend Luftfeuchtigkeit auf mit Moos bewachsener Rinde von Laubbäumen suchen. Sie erreichen Durchmesser von etwa 1 bis 4 mm. Die Fruchtkörper sind pokal- oder schalenartig geformt, nicht oder nur kurz gestielt und jung rein weiß. Erst bei Sporenreife färbt sich das glatte oder etwas runzelige Hymenium zimtbraun. Die Außenseite der Becherchen ist flaumig, ihr Rand fein behaart.

Fund vom 08.02.2020 im Gebiet Falltorhaus bei Mörfelden, TK 6017.3.1 -- Die winzigen Pilze versursachen das hier gezeigte Schadbild an Rindenmoos

Die Art wird auch Moosiger Fingerhut genannt und gilt als selten, ist allerding auch nur bei gezielter Suche auffindbar. Sie wird, was den Finder überraschen mag, zu den Blätterpilzen und hier zu den Risspilzartigen (Inocybaceae) gestellt.

Weiterführende Literatur:

Alle Fotos, wenn nicht anders angegeben, von Dieter Gewalt.
Zuletzt aktualisiert am 4. November 2020