Statistik
Startseite > Fundlisten > Fundliste 14.06.2009 MTB 5919.3.3

Fundliste 14.06.2009 MTB 5919.3.3

FundGroup-Wanderung im Ansfeldwald bei Nieder-Roden

Erfahrene Pilzfreunde sehen in Narzissengelben Wulstlingen eine Art Vorhut, die einen unmittelbar bevorstehenden Wachstumsschub von Pilzen anzeigen. Sie könnten recht haben. Pfifferlinge waren schon da, aber noch nicht genug, um allen Teilnehmern ein volles Körbchen zu bescheren. Ansonsten herrschte Pilzmangel und entsprechend kurz ist unsere Fundliste:

  1. Amanita fulva - Rotbrauner Scheidenstreifling (der mit Abstand häufigste Scheidenstreifling in unserer Region und einer der häufigsten Wulstlinge; siehe auch Abbildung im Fotoalbum)
  2. Amanita gmmata - Narzissengelber Wulstling (erscheint in der Regel schon früh im Jahr)
  3. Bispora antennata - Tintenstrichpilz
  4. Boletus aestivalis - Sommersteinpilz (nur ein Fk, aber ein Prachtexemplar; ob es madenfrei war, wird der Finder zu Hause festgestellt haben)
  5. Cantharellus cibarius - Pfifferling (die meisten waren noch sehr klein und wurden geschont)
  6. Cantharellus cibarius var. pallens - Blasser Pfifferling (im Ansfeldwald sind oft alle Farbnuancen von typisch dottergelb bis weißlich blass nebeneinander zu finden)
  7. Daedalea quercina - Eichenwirrling (an Roteichenstumpf und -ästen) 
  8. Diatrype stigma - Flächiges Eckenscheibchen
  9. Diatrypella favacea - Birken-Eckenscheibchen
  10. Diatrypella quercina - Eichen-Eckenscheibchen
  11. Fuligo septica - Gelbe Lohblüte (mehrfach gefunden, einmal auf einer Eichelschale)
  12. Lachnellula occidentalis - Lärchen-Haarbecherchen (auf abgefallenen Lärchenästchen)
  13. Lachnum virgineum - Weißes Haarbecherchen (auf Roteichenästchen)
  14. Leptosphaeria acuta - Zugespitzter Kugelpilz (auf vorjährigen Brennnesselstängeln)
  15. Lophodermium pinastri - Kiefernnadel-Spaltlippe
  16. Lycogala epidendrum - Blutmilchpilz
  17. Nectria episphaeria - Orangeroter, aufsitzender Pustelpilz (auf Diatrype stigma)
  18. Peniophora quercina - Eichen-Cystidenrindenpilz
  19. Polydesmia pruinosa - Bereiftes Kernpilzbecherchen (auf Diatrype stigma)
  20. Polyporus ciliatus - Maiporling (auf Roteichen-Ästchen)
  21. Psathyrella candolleana - Behangener Faserling (am Wegrand)
  22. Russula amoenolens - Camembert-Täubling (bei Roteichen; schmeckt scharf und daher kein Speisepilz)
  23. Stereum hirsutum - Striegeliger Schichtpilz (an berindetem Roteichenholz)
  24. Taphrina caerulescens - (auf Roteichenblättern; die Diagnose bedarf noch einer Bestätigung)
  25. Trametes versicolor - Schmetterlingstramete
  26. Trichaptum abietinum - Gemeiner Violettporling (an Kiefer)
  27. Tubaria conspersa - Flockenstieliger Trompetenschnitzling (an vergrabenen Holzresten am Wegrand)