Statistik
Startseite > Fundlisten > Fundliste 05.10.2008 MTB 5918.4.1

Fundliste 05.10.2008 MTB 5918.4.1

vhs-Exkursion im UG Gebranntes Loch (inkl. Dornsee)

Vor allem dank der Trompetenpfifferlinge kamen unsere Gourmets auf ihre Kosten. Auch Rauchgraublättrige Schwefelköpfe, Riesenschirmlinge, Schopftintlinge, div. Röhrlinge u. a. landeten in den Sammelkörben. Da sowohl Stockschwämmchen als auch Gifthäublinge gefunden wurden, konnten die Unterschiede zwischen beiden aufgezeigt werden. Die Warnung bleibt bestehen und ist durch das offensichtlich zunehmende Vorkommen des Gifthäublings auch im Flachland aktuell: nur wer sie 100%-ig sicher auseinanderhalten kann, darf ein Gericht mit Stockschwämmchen in Erwägung ziehen.

Als Erstfund für dieses Untersuchungsgebiet verdient der Berindete Seitling (Pluteus dryinus) an Buche besondere Beachtung.

    F u n d l i s t e :

  1. Amanita citrina - Gelber Knollenblätterpilz
  2. Amanita excelsa - Grauer Wulstling
  3. Amanita fulva - Fuchsiger Scheidenstreifling (mit Abstand der häufigste Scheidenstreifling im RM-Gebiet, dürfte in keinem Wald fehlen; siehe auch Fotoalbum Tour 1: 20 Pilze von A bis Z)
  4. Amanita muscaria - Fliegenpilz (bei Birken und Fichten)
  5. Amanita phalloides - Grüner Knollenblätterpilz (oft genügen eingestreute, kaum 50 cm große Jungeichen, um ein Vorkommen in Nadelwäldern vorzutäuschen)
  6. Amanita porphyria - Porphyrbrauner Wulstling (ca 5 Fk bei Nadelbäumen gefunden)
  7. Amanita rubescens - Perlpilz
  8. Amanita vaginata - Grauer Scheidenstreifling (wird als "lokal häufig" angegeben, scheint aber im RM-Gebiet recht selten zu sein)
  9. Apiocrea urticae - Goldschimmel (Befallene Röhrlinge können gefährliche Vergiftungen hervorrufen)
  10. Armillaria ostoyae - Dunkler Hallimasch (an Fichtenstubben)
  11. Auriscalpium vulgare - Ohrlöffelstacheling (auf Kiefernzapfen)
  12. Bjerkandera adusta - Angebrannter Rauchporling
  13. Boletus edulis - Steinpilz
  14. Calocera viscosa - Klebriger Hörnling (im Kiefernwald)
  15. Calvatia excipuliformis - Beutelstäubling
  16. Cantharellus cibarius - Pfifferling
  17. Cantharellus tubaeformis - Trompetenpfifferling (im Nadelwald)
  18. Cantharellus tubaeformis var. lutescens - Gelbstieliger Trompetenpfifferling (im Nadelwald; es wurden alle Übergänge in den Stielfarben von grau bis einheitlich gelb beobachtet)
  19. Chalciporus piperatus - Pfefferröhrling (bei Kiefern%