Statistik
Startseite > Archiv > 2010-08-05 Pilze des Jahres

2010-08-05 Pilze des Jahres

Pilz des Jahres 2010 ist der Blaugestiefelte Schleimkopf Cortinarius (Myx.) praestans, auch Schleiereule genannt, ein prachtvoller und stattlicher Pilz, der zu den stark gefährdeten Arten zählt. Im Verbreitungsatlas ist für Hessen nur ein Fundpunkt verzeichnet, der im westlichen Taunus liegt. Vermutlich haben ihn die wenigsten Pilzfreunde aus dem Rhein-Main-Gebiet jemals zu Gesicht bekommen.

 

 

 

 

 

 

 

Pilz des Jahres 2009

ist der Blaue Farbrindenpilz Terana caerulea (vormals Pulcherricium caeruleum). Das Foto der seltenen und auffallend gefärbten Art wurde von unserem Adelbert-Ricken-Preisträger Thomas Lehr an der Wiesenmühle bei Flörsheim aufgenommen. Mehr über diesen Pilz im Fundkorb.

 

 

 

 

Pilz des Jahres 2008 war Boletus aereus, der Bronzeröhrling, auch Schwarzhütiger Steinpilz genannt. Seine Wahl dürfte damals von Pilzfreunden begrüßt worden sein, handelt es sich doch um einen stattlichen, äußerst attraktiven Röhrling, der vom Aussterben bedroht ist und in der Roten Liste gefährdeter Arten geführt wird. Im Rhein-Main-Gebiet ist er von etlichen Fundstellen bekannt, an denen er zumeist standorttreu seit vielen Jahren erscheint. >>>

 

 

 

 

 

Pilz des Jahres 2007 war übrigens die Orangegelbe Puppenkernkeule Cordyceps militaris, die in unserem Beobachtungsgebiet zu einer kleinen Berühmtheit geworden ist. (Mehr...)