Statistik
Startseite > Fundkorb > Podoscypha multizonata Berk. & Broome

Podoscypha multizonata Berk. & Broome

Vielgezonter Stielbecher

RL= 1  V=0 (im Verbreitungsatlas nicht enthalten)  -  3 Fundstellen: 12.08.2017  MTB 5918.3.2 und 5918.4.3  Schweinhecke nahe Gut Neuhof, Dreieich-Götzenhain, im Quellgebiet des Luderbachs, unter Eichen und Buchen   -  leg. Tui und Dieter Gewalt, det. Hermine Lotz-Winter  -  Exs.: Dieter Gewalt  -  Belegfotos: Frank Kaster und Dieter Gewalt


 Podoscypha multizonata 01.jpg

Der Vielgezonte Stielbecher (auch Gezonter Büschelwarzling genannt) Podoscypha multizonata ist eine sehr seltene Art, für die es in Europa nur wenige Nachweise gibt. Sie wurde 1865 erstmals von den englischen Mykologen Berkeley und Broome als Thelephora multizonata beschrieben. Der Pilz gehört zu den gestielten stereoiden Basidiomyzeten mit fächer- bzw. kreiselförmigen Fruchtkörpern mit glattem Hymenium und wird heute in der Familie Meruliaceae (Fältlingsverwandte) geführt. Die etwa 30 Arten umfassende Gattung Podoscypha ist ganz überwiegend in tropischen Ländern verbreitet.

 Podoscypha multizonata 02.jpg  Podoscypha multizonata 04.jpg

Bei einer Exkursion am 12. August 2017 in der Schweinhecke nahe Gut Neuhof (Dreieich-Götzenhain) stießen wir auf drei nicht weit voneinander entfernte Fundstellen mit mindestens 10 Einzelfruchtkörpern. Die genaue Anzahl konnte nicht ermittelt werden, da mitunter einige miteinander verwachsen waren. Bei einer der Fundstellen handelt es sich möglicherweise um den gleichen Spot, an dem am 24.09.1996 Werner Pohl den Pilz nachweisen konnte. Frank Kaster und ich haben alle Fruchtkörper mit Fotos dokumentiert, von denen der größte einen Durchmesser von 20 cm hatte. Die meisten waren von faszinierender Schönheit und wurden von den Exkursionsteilnehmern als Blumen oder Rosen bezeichnet. Andere hatten durch die Niederschläge der vorausgegangenen Tage deutlich gelitten. (Dieter Gewalt)

Podoscypha multizonata 03.jpg  Podoscypha multizonata 05.jpg