Statistik
Startseite > Archiv > 2010-03-12 Aktuelle Kurznachrichten 2009

2010-03-12 Aktuelle Kurznachrichten 2009


A k t u e l l e K u r z n a c h r i c h t e n

21.11.2009 Mildes Wetter und ausreichend Regen lassen in Hessen auch Mitte November noch die Pilze aus dem Boden schießen. In den typischen Maronenwäldern finden sich aktuell körbeweise Maronenröhrlinge, darunter auch noch viele ganz kleine Vertreter, die eben erst das Licht der Welt erblickten. (Dietmar Krüger)

08.11.2009 In bodenbedeckenden Schichten abgefallener herbstlich bunter Blätter sind Steinpilz & Co nicht immer leicht zu entdecken. Das wurde auch von einigen Teilnehmern einer vhs-Exkursion in einem Laubwald bei Eppertshausen beklagt und regte Ulrich Esau dazu an, laut über einen "Laubsauger mit Pilzfilter" nachzudenken. Vielleicht gibt es einen Hersteller, der seine Anregung aufgreift. Geräte mit Wasserfilter gibt es ja schon. Was alles bei dieser Exkursion gefunden wurde, können Sie in einer ausführlichen Fundliste nachlesen.

20.10.2009 Beobachtung bei einer Pilzwanderung im Frankfurter Stadtwald: so gut wie keine Pilze auf dem Waldboden, wo im Oktober normalerweise massenhaft Milchlinge (und viele andere Arten) wachsen müssten. Drei Exemplare des Süßlichen Milchlings Lactarius subdulcis wurden dann doch noch gefunden, und zwar in einer geräumigen Höhlung eines Baumstumpfs, in der sie sich kuschelig aneinander geschmiegt vor der sibirischen Kälte geschützt zu voller Größe entwickeln konnten. Dies zeigt wie auch der viel zu niedrige Wasserstand im Jakobiweiher das Dilemma der diesjährigen Pilzsaison auf: lange Trockenheit, dann ein paar Tage Regen, und unmittelbar danach ein zu dieser Jahreszeit noch nie erlebter Kälteeinbruch.

18.10.2009 Diese malerische goldgelbe Gruppe, gefasst in einem schön anzusehenden Rahmen, fand sich bei einem gemütlichen Sonntagsspaziergang durch den Park von Schloss Sanssouci in ca. 2,5 m Höhe an einem Buchenstamm. Leider war nur ein Mobiltelefon mit eingebauter Kamera zur Hand, das dem Motiv nicht annähernd gerecht wurde. Der Goldfellschüppling oder Hochthronende Schüppling Pholiota aurivella blieb an diesem Tag aber nicht die einzige wunderschöne Entdeckung, die ich in Potsdams romantischstem Park machte. Beim nächsten Mal werde ich sicher einen Fotoapparat dabei haben.

Vorkommen: von September bis November, häufig hoch am Stamm verschiedenener Laubbäume wachsend. (Dr. Markus Lang)

 

 

 

05.09.2009 Bei unserer Wanderung an der Dianaburg bei Darmstadt-Arheilgen (MTB 6018.3.3) wurde dieser Igel-Stachelbart Hericium erinaceum gefunden, der auch "Affenkopfpilz" genannt wird. In Japan und China ist er weit verbreitet, wird auch gezüchtet, in deutschen Wäldern dagegen muss er als echte Rarität gelten. In der traditionellen chinesischen Medizin spielt er eine wichtige Rolle, soll eine Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden heilen und lindern und ausgezeichnet schmecken.

Zuvor hatten wir bereits am Kalkofenteich (MTB 6018.3.1) einige Wurzelnde Bitterröhrlinge Boletus radicans entdeckt. Mehr über diese Exkursion kann in einer ausführlichen Fundliste nachgelesen werden. (Dieter Gewalt)

22.08.2009 Am Buchrainweiher nahe Offenbach (MTB 5928.1.2) wurde der Igel-Wulstling Amanita solitaria gefunden. Der Pilz war jung, noch nicht aufgeschirmt und von einer großen Fraßstelle gezeichnet - aus diesem Grund leider kein lohnendes Fotomotiv. Einen Monat später am benachbarten Maunzenweiher hat´s dann aber geklappt (siehe Fundkorb-Eintrag).

09.08.2009 Am Maunzenweiher (MTB 5918.1.2) bei einer FundGroup-Wanderung gefunden: etliche Wurzelnde Bitterröhrlinge Boletus radicans in allen Entwicklungsstadien. Mehr darüber in der Fundliste.