Statistik
Startseite > Fundlisten > Fundliste 27.08.2011 MTB 5918.1.4

Fundliste 27.08.2011 MTB 5918.1.4

FundGroup-Wanderung im UG. Brand bei Gravenbruch

Nach den ersten suchenden Blicken rechneten wir angesichts eins laubbedeckten aber pilzlosen Waldbodens schon mit einer erfolglosen Exkursion. Eine halbe Stunde später hatte sich an diesem frustrierenden Eindruck nicht viel geändert. Lediglich eine vielköpfige Schar blutjunger Stockschwämmchen war uns aufgefallen. Schließlich entdeckten wir die ersten Gelben Knollenblätterpilze und ein paar Ockertäublinge und es wurde doch noch eine richtig schöne Pilzwanderung mit 137 gefundenen Arten, bei der u. a. Krause Glucken, Trompetenpfifferlinge, Riesenschirmlinge und diverse Röhrlinge in den Sammelkörben landeten. Unter Buchen waren Samtige Pfifferlinge und Schwarzblauende Röhrlinge besonders auffällig und zahlreich, an anderer Stelle die Hexeneier des Tintenfischpilzes.

 

 

 

 

              Samtiger Pfifferling - Cantharellus friesii                     Braunsamtiger Schichtpilz - Stereum ostrea

 

           Fundliste:

    1. Amanita citrina - Gelber Knollenblätterpilz (siehe Fotoalbum >>>)
    2. Amanita fulva - Rotbrauner Scheidenstreifling (siehe Fotoalbum >>>)
    3. Amanita gemmata - Narzissengelber Wulstling
    4. Amanita rubescens - Perlpilz (essbar, nur von erfahrenen Pilzfreunden zu sammeln, die ihn sicher vom giftigen Pantherpilz und wenig schmachaften Grauen Wulstling unterscheiden können)
    5. Antrodia serialis - Reihige Tramete
    6. Aporhytisma urticae (Foto und Beschreibung im Anhang zu Acrospermum compressum >>>)
    7. Ascodichaena rugosa - Schwarzer Rindenschorf (an lebenden Buchenstämmen; die erst 1977 beschriebene Art fehlt in keinem Buchenbestand)
    8. Auricularia auricula-judae - Judasohr (der als China-Morchel in der asiatischen Küche bekannte Pilz wächst bei uns an einer Vielzahl verschiedener Substrate, besonders häufig an abgestorbenen Holunderstämmen und -ästen >>>)
    9. Auricularia mesenterica - Gezonter Ohrlappenpilz (ein ganzer Buchenstamm war der Länge nach mit diesem Pilz bewachsen)
    10. Auriscalpium vulgare - Ohrlöffelstacheling (auf Kiefernzapfen)
    11. Biscogniauxia nummularia - Rotbuchen-Rindenkugelpilz
    12. Bisporella citrina - Zitronengelbes Holzbecherchen (an Buchenästchen, Abbildung im Fotoalbum >>>)
    13. Boletus pulverulentus - Schwarzblauender Röhrling(trotz seiner wenig vertrauenerweckenden Verfärbung ein guter Speisepilz)
    14. Bovista plumbea - Bleigrauer Zwergbovist (am grasigen Wegrand)
    15. Calocera cornea - Pfriemförmiger Hörnling
    16. Calocera viscosa - Klebriger Hörnling
    17. Callistosporium luteoolivaceum var. minor - Goldrübling (Varietät mit sehr kleinen Sporen)
    18. Cantharellus cibarius - Pfifferling (eine Hand voll, immerhin)
    19. Cantharellus friesii - Samtiger Pfifferling (vom normalen Pfifferling durch mehr orangegelbe Farben und dünnere, flatterige Hüte unterschieden; gern unter Buchen)
    20. Cantharellus tubaeformis - Trompeten-Pfifferling (bei Fichten und Kiefern, bis auf zwei noch sehr junge, winzige Fk)
    21. Ceratiomyxa fruticulosa - Geweihförmiger Schleimpilz
    22. Ceratiomyxa fruticulosa var. porioides - Weißgelbes Netzpolster (Foto von Günther Breidert >>>)
    23. Clathrus archeri - Tintenfischpilz  (nur im Hexeneistadium; entfaltet im Fotoalbum zu sehen: >>>)
    24. Clitocybe clavipes - Keulenfuß-Trichterling
    25. Clitocybe phaeophthalma - Ranziger Trichterling
    26. Colpoma quercinum - Eichen-Schildbecherling
    27. Cortinarius (Lepr.) bolaris - Rotschuppiger Rauhkopf
    28. Crucibulum laeve - Tiegelteuerling
    29. Cyathus striatus - Gestreifter Teuerling
    30. Cystoderma aminatinum - Amiant-Körnchenschirmling
    31. Daedalea quercina - Eichenwirrling (>>>)
    32. Daedaleopsis confragosa - Rötende Tramete (>>>)
    33. Diatrype disciformis - Buchen-Eckenscheibchen
    34. Diatrype stigma - Flächiges Eckenscheibchen
    35. Diatrypella favacea - Birken-Eckenscheibchen
    36. Diatrypella quercina - Eichen-Eckenscheibchen
    37. Eutypa flavovirens - Gelbgrüner Krustenkugelpilz
    38. Eutypa maura - Ahorn-Kohlenkrustenpilz (an abgefallenenAhorn-Ästen)
    39. Eutypa spinosa - Stacheliger Krustenhöckerpilz
    40. Fomes fomentarius - Zunderschwamm
    41. Fomitopsis pinicola - Rotrandiger Baumschwamm (z. Teil mit schönen Guttationstropfen: >>>)
    42. Ganoderma applanatum - Flacher Lackporling
    43. Gymnopus confluens - Knopftieliger Rübling (viele)
    44. Gymnopus dryophilus - Waldfreundrübling
    45. Gymnopus fusipes - Spindeliger Rübling (am Fuß von lebenden Eichen)
    46. Gymnopus peronatus - Brennender Rübling
    47. Helvella bulbosa - Grauer Langfüßler
    48. Heterobasidion annosum - Wurzelschwamm
    49. Hydnum rufescens - Rotgelber Semmelstoppelpilz (intensiver gefärbt als der Semmelstoppelpilz, wird von vielen Autoren nicht mehr als eigene gute Art anerkannt; einige wenige, noch sehr junge Exemplare ) 
    50. Hydnum repandum - Semmelstoppelpilz
    51. Hydropus subalpinus - Buchenwald-Wasserfuß
    52. Hymenochaete rubiginosa - Umberbraune Borstenscheibe
    53. Hypholoma fasciculare - Grünblättriger Schwefelkopf
    54. Hypholoma lateritium - Ziegelroter Schwefelkopf
    55. Hypocrea gelatinosa - Gelatinöser Kugelpustelpilz
    56. Hypoxylon cohaerens - Zusammengedrängte Kohlenbeere (>>>)
    57. Hypoxylon fragiforme - Rötliche Kohlenbeere (siehe Fotoalbum Tour 8: Kleinzeug)
    58. Hypoxylon serpens - Gewundene Kohlenbeere
    59. Inocybe asterospora - Sternsporiger Risspilz
    60. Inocybe rimosa - Kegeliger Risspilz
    61. Isaria umbrina - Parasitischer Fadenpilz (>>>)
    62. Laccaria laccata - Rötlicher Lacktrichterling
    63. Lactarius pyrogalus - Gebänderter Milchling
    64. Lactarius rufus - Rotbrauner Milchling
    65. Lactarius quietus - Eichen-Milchling
    66. Lactarius subdulcis - Süßlicher Milchling
    67. Lanzia aesculi - (kleines Becherchen auf Rosskastanienblättern)
    68. Lepiota cristata - Stink-Schirmling
    69. Leptosphaeria acuta - Zugespitzter Kugelpilz (an alten Brennnesselstängeln; mehr über winzige Ascomyceten an diesem Substrat >>>)
    70. Lycoperdon perlatum - Flaschenstäubling
    71. Macrolepiota konradii - Sternschuppiger Riesenschirmling
    72. Macrolepiota rhacodes - Safran-Riesenschirmling(nicht so gut wie der Große Riesnschirmling M. procera, aber die Hüte sind als Mischpilz verwendbar)
    73. Marasmiellus ramealis - Ästchen-Schwindling
    74. Marasmiellus vaillantii - Matter Zwergschirmling
    75. Marasmius androsaceus - Rosshaarschwindling
    76. Marasmius rotula - Halsbandschwindling
    77. Marasmius scorodonius - Echter Knoblauchschwindling
    78. Megacollybia platyphylla - Breitblatt (ein Pilz "wie Haut und Knochen")
    79. Mutinus caninus - Hundsrute
    80. Mycoacia fuscoatra - Schwarzbrauner Fadenstachelpilz (leg./det. Hermine Lotz-Winter)
    81. Mycena galericulata - Rosablätteriger Helmling
    82. Mycena galopus - Weißmilchender Helmling
    83. Mycena leptocephala - Grauer Nitrathelmling
    84. Mycena rorida - Schleimfuß-Helmling
    85. Mycena rosea - Rosa Rettich-Helmling
    86. Nectria cinnabarina - Zinnoberroter Pustelpilz
    87. Nectria episphaeria - Orangefarbiger, aufsitzender Pustepilz
    88. Oligoporus stypticus - Bitterer Saftporling
    89. Otidea onotica - Eselsohr
    90. Panellus stypticus - Heber Zwergknäueling
    91. Paxillus atrotomentosus - Samtfußkrempling
    92. Paxillus involutus - Kahler Krempling (giftig)
    93. Peniophora incarnata - Fleischroter Zystidenrindenpilz
    94. Peniophora laeta - Hainbuchen-Cystidenrindenpilz (>>>)
    95. Peniophora quercina - Eichen-Cystidenrindenpliz
    96. Phaeolus spadiceus - Nadelholz Braunporling
    97. Pholiota flammans - Feuer-Schüppling (sehr attraktiver kleiner Blätterpilz, auf morschem Kiefernholz; mehr >>>)
    98. Pholiota mutabilis - Stockschwämmchen (>>>)
    99. Piptoporus betulinus - Birkenporling (absolut wirtstreue Art; mehr >>>)
    100. Pluteus cervinus - Rehbrauner Dachpilz (essbar, aber nicht empfehlenswert; mehr >>>)
    101. Pluteus salicinus - Grauer Dachpilz
    102. Polydesmia pruinosa - Bereiftes Kernpilzbecherchen
    103. Polyporus arcularius - Weitlöcheriger Stielporling
    104. Polyporus varius - Löwengelber Schwarzfußporling
    105. Psathyrella candolleana - Behangener Faserling
    106. Pycnoporus cinnabarinus - Zinnoberrote Tramete
    107. Rickenella fibla - Orangeroter Heftelnabeling (auf bemoostem Totholz)
    108. Russula densifolia - Dichtblättriger Schwärztäubling
    109. Russula fellea - Gallentäubling
    110. Russula ionochlora - Papageitäubling
    111. Russula nigricans - Dickblättriger Schwarztäubling (>>>)
    112. Russula puellaris - Milder Wachs-Täubling
    113. Russula ochroleuca - Ockertäubling
    114. Russula violeipes - Violettstieliger Täubling(guter Speisepilz, auch Pfirsisch-Täubling genannt)
    115. Schizophyllum commune - Spaltblättling (>>>)
    116. Schizopora paradoxa - Veränderlicher Spaltporling 
    117. Scleroderma citrinum - Dickschaliger Kartoffelbovist
    118. Sparassis crispa - Krause Glucke (an Kiefer, seinem Hauptwirt in der Rhein-Main-Ebene)
    119. Sphaerobolus stellatus - Kugelschneller (welche beeindruckende Leistung dieser Winzling zu vollbringen vermag, ist in einem Fundkorb-Beitragnachzulesen)
    120. Stereum hirsutum - Striegeliger Schichtpilz
    121. Stereum ostrea - Braunsamtiger Schichtpilz(siehe Foto oben; ein faszinierend schöner Anblick!)
    122. Stereum sanguinolentum - Blutender Schichtpilz
    123. Stereum subtomentosum - Samtiger Schichtpilz
    124. Strobilomyces strobilaceus - Strubbelkopfröhrling
    125. Suillus grevillei - Goldröhrling(nur bei Lärchen)
    126. Trametes gibbosa - Buckeltramete
    127. Trametes versicolor - Schmetterlings-Tramete (>>>)
    128. Trichaptum abietinum - Gemeiner Violettporling
    129. Tylopilus felleus - Gallenröhrling
    130. Tyromyces chioneus - Kurzröhriger Saftporling (an Buche)
    131. Ustulina deusta - Brandkrustenpilz
    132. Xerocomus chrysenteron - Rotfußröhrling
    133. Xerocomus communis - Eichen-Filzröhrling
    134. Xerula radicata - Grubiger Schleimrübling
    135. Xylaria carpophila - Buchenfruchtschalen-Holzkeule
    136. Xylaria hypoxylon - Geweihförmige Holzkeule (>>>)
    137. Xylaria polymorpha - Vielgestaltige Holzkeule