Statistik
Startseite > Fundkorb > Pluteus umbrosus (Pers.:Fr.) Kumm.

Pluteus umbrosus (Pers.:Fr.) Kumm.

Schwarzflockiger Dachpilz

V=6 (RM=2) - 10.10.2004 MTB 5816.3.4 Langenhain, Parkplatz am Domherrnwald; an dickem, liegendem Laubbaumstamm - Exs. u. Foto Th. Lehr


 

Einer der wohl schönsten Dachpilze, der einem im Feld aber doch für einen Moment in die Irre führen kann. Betrachtet man nämlich nur die schwarz gefärbten Lamellenschneiden, denkt man vielleicht zunächst an Pluteus atromarginatus, den Schwarzschneidigen Dachpilz. Dieser lässt sich aber schon makroskopisch durch die nicht feinschuppige Huthaut und das Vorkommen an Nadelholz unterscheiden. Letzte Gewissheit bringt dann der Blick durchs Mikroskop: der Schwarzflockige Dachpilz hat im Gegensatz zu der Gruppe um den Rehbraunen Dachpilz, zu der auch P. atromarginatus gehört, keine Hakenzystiden auf der Lamellenfläche, sondern lediglich banale, flaschenförmige oder keulige Pleurozysiden. (Thomas Lehr)