Statistik
Startseite > Fundkorb > Lepiota lilacea Bres.

Lepiota lilacea Bres.

Lilaschuppiger Schirmling

RL=R - V=0 - 09.10.2008 MTB 5918.4.3 Dietzenbach, Rodgaustraße, und mehrmals zuvor in der Westendstraße, jeweils in privaten Gärten - Exs. u. Fotos: D. Gewalt


 

Die Gattung Schirmlinge (Lepiota) ist in Deutschland mit etwa 60 Arten vertreten, die nicht leicht zu bestimmen sind. Dabei sind vor allem mikroskopische Merkmale wie Sporenform und Aufbau der Hutdeckschicht zu beurteilen. Auch ökologische Aspekte spielen eine Rolle. So scheint unsere Art besonders auf Grünflächen in Gärten und Parkanlagen, also antropogen beeinflussten Standorten, vorzukommen. Vor allem private Gärten sind dem Publikum und damit auch suchenden Mykologen unzugänglich, so dass die veröffentlichten Verbreitungsdaten eher ein zufälliges Bild vermitteln. Allein in Dietzenbach konnten zwei Vorkommen nachgewiesen werden, die unbemerkt geblieben wären, wenn ich von den Gartenbesitzern nicht darauf ausmerksam gemacht worden wäre. Möglicherweise ist diese kleine Schirmlingsart häufiger als bisher angenommen. (Jan. 2009, Dieter Gewalt)

+ 17.10.2006 MTB 5817.1.3 Frankfurt, Niedwald, gemulchter Waldwegrand (Dieter Gewalt)

+ Weitere, von Thomas Lehr gemeldete Funde unterstützen die Annahme, dass Lepiota lilacea zumindest im RM-Gebiet keine Seltenheit ist:

  • 29.10.2005 MTB 5917.2.1 Waldfriedhof Frankfurt-Goldstein, Grasfläche bei Quercus rubor und Pinus, leg. Werner Pohl und Thomas Lehr; det. Thomas Lehr
  • 17.07.2004 MTB 5916.2.1 Hofheim, Berliner Straße, Vorgarten + weitere Funde, u. a. am Friedhof
  • 02.07.2006 MTB 5916.2.3 Kriftel, Weg am Schwarzbach, Vorgarten unter Thuja
  • 10.08.2006 MTB 5816.4.3 Hofheim-Lorsbach, Mulchfläche an der Kläranlage
  • 18.08.2007 MTB 5818.3.1 Hauptfriedhof Frankfurt, Wegrand