Statistik
Startseite > Fundkorb > Hygrophorus persoonii Arnolds

Hygrophorus persoonii Arnolds

Olivgestiefelter Schneckling

V=1 (RM=0) - 20.10.2001 MTB 6018.2.1 Dietzenbach-Hexenberg, ca. 70 Fk am Straßenrand Nähe Schwimmbad, unter Eichen - Exs. u. Dia D. Gewalt


 

Kennzeichen dieses relativ großen und langstieligen Schnecklings: schleimiger, olivfarbener Hut mit dunkelbrauner, gebuckelter Mitte, zum Hutrand hin aufgehellt. Lamellen weiß, im Alter zunehmend mit olivgrünlichem Stich bzw. so verfärbend. Die bis zu 13 cm langen Stiele sind an der Spitze weiß-flockig und trocken, darunter schleimig und oliv braun genattert. Laut Literatur favorisiert der auch Zweifarbiger Schneckling genannte (essbare) Pilz basische Böden und bildet Mykorrhiza mit Eiche. Die wenig bekannte und kaum einmal abgebildete Art kommt zerstreut in Süddeutschland vor, fehlt im Norden. Der einzige hessische Fundpunkt im Verbreitungsatlas (Krglst.) liegt in den westlichen Ausläufern des Spessart. Allerdings berichtete Werner Pohl, dass er diese Art bereits Anfang der 1980er Jahre mehrfach im Frankfurter Stadtwald gefunden hat.

In unmittelbarer Nähe des Dietzenbacher Fundorts wurde mehrfach auch der Bittere Eichenritterling Tricholoma ustaloides beobachtet, der vergleichbare Standortansprüche stellt. Der benötigte Kalkeintrag ist durch die Schotterung des Straßenrandes gegeben. (Dieter Gewalt)