Statistik
Startseite > Fundkorb > Geastrum triplex Jungh.

Geastrum triplex Jungh.

Halskrausen-Erdstern

V=10 (RM=6) - 25.08.2007 MTB 5919.3.4 Freizeitgelände Gänsbrüh, Dudenhofen, bei Robinien und Fichten - Foto D. Gewalt


 

Manche Pilze kann man kaum prägnanter beschreiben als mit ihrem Namen. Zu ihnen gehört der Halskrausen-Erdstern. Beim sternförmigen Aufspalten seiner äußeren Hülle in 4 - 8 (meistens 5) Lappen brechen diese und es sieht dann so aus, als sei die Sporenkogel von einer Halskrause oder einem Stehkragen umrahmt. An diesem Merkmal ist die Art immer gut zu erkennen.

Teilnehmer an den Pilzseminaren der vhs Dietzenbach und den FundGroup-Exkursionen sind die attraktiven, ungewöhnlich geformten Pilze und ihr Standort an der Gänsbrüh und bei Waldacker bestens bekannt. (Dieter Gewalt)

 Geastrum triplex 02.jpg

Hier haben wir einen reifen Halskrausen-Erdstern (Geastrum triplex) beim Ausstoßen eines Sporenstaubwölkchens erwischt. Funddaten: 25. Spetember 2016, Frankfurter Stadtwald, Kesselbruchschneise, auf dem Weg zum Maunzenweiher   -   Foto: Dieter Gewalt