Statistik
Startseite > Fundkorb > Coprinus picaceus (Bull.:Fr.) Gray

Coprinus picaceus (Bull.:Fr.) Gray

Specht-Tintling

 

V=34 (RM=12) - 12.10.2002 MTB 5918.1.3 Frankfurter Stadtwald - Dias: D. Gewalt


 

Die Fotos zeigen drei Tage im Leben einer Gruppe von Specht-Tintlingen. Andere Vertreter dieser vergänglichen Gattung sind noch kurzlebiger. Manche erscheinen am frühen Morgen und mittags ist nichts mehr von ihnen zu sehen.

 

Ein nie zuvor beobachtetes Massenvorkommen dieser recht banalen, aber kalkliebenden und daher nicht überall häufigen Art, hat mich zu dieser Fundmeldung animiert. Der Specht-Tintling ist speziell im Frankfurter Stadtwald keine Seltenheit, aber noch nie in einer derart aspektbildenden Anzahl gesichtet worden. Bei einem Rundgang um den Jakobiweiher waren vorsichtig geschätzt 1000+ Fk präsent, d. h. man begegnete dem Pilz auf Schritt und Tritt. Mögliche Erklärung für diese Fruktifikationsexplosion: der Waldboden ist hier großflächig mit Holzhäcksel bestreut worden. (Dez. 2007, Dieter Gewalt)

+ Auch in den Fundlisten 2007 taucht der Specht-Tintling mehrmals auf: 06.10.: Pilzkundliche Führung der Stadt Frankfurt im Scheerwald MTB 5918.1.2 - 20.10.: FundGroup-Exkursion Kochseeschlag bei Neu-Isenburg MTB 5918.3.2 - und erneut am Jakobiweiher: 11.11. Fund-Group-Wanderung