Statistik
Startseite > Fundkorb > Boletus impolitus Fr.

Boletus impolitus Fr.

Fahler Röhrling

RL=1 V=4 (RM=0) - 29.06.2001 MTB 5916.2.1 Garten in Hofheim 02.09.2001 MTB 5915.1.2 Wiesbaden Unter den Eichen, jeweils unter Eiche - Exs. u. Foto Th. Lehr


 

Der Fahle Röhrling lässt sich ziemlich gut erkennen: stämmiger Habitus, fahlbraune Hutfarbe, gelbe Poren, nicht genetzter Stiel und ausgeprägter Karbolgeruch zeichnen ihn aus.

Es gibt allerdings einen Doppelgänger mit derselben Merkmalskombination: den Gefleckthütigen Röhrling (Boletus depilatus), der erst 1985 beschrieben und davor mit dem Fahlen Röhrling vermischt worden ist. Er ist weniger stämmig, wächst vor allem unter Hainbuche und besitzt einen wie gehämmert oder marmoriert wirkenden Hut. Eine wirkliche Unterscheidung ist nur durch eine mikroskopische Huthautuntersuchung möglich. (Feb. 2008, Thomas Lehr)