Statistik
Startseite > Archiv > 2011-08-17 Schwedische Pfifferlinge

2011-08-17 Schwedische Pfifferlinge


 

 

Schon Hermann Jahn (sein Buch "Pilze die an Holz wachsen" ist zur Legende geworden) hat von den Pilzvorkommen in Schweden geschwärmt. Unser FundGroup-Freund Markus Lang tut es ihm gleich, hat er doch an der Ostküste bei Kalmar seine festen Anlaufpunkte im jährlichen Sommerurlaub, die das Herz des Pilzsammlers der Extrasystole entgegentreiben.

Diesen Fund kann er jedoch nicht auf seine Kappe nehmen. Dazu brauchte es einen schwedischen Freund, der allerdings seine Fanggründe nicht so ohne weiteres preisgibt. Der Cantarellus-Korb hatte es auf jeden Fall in sich und bescherte 17 Freunden ein mehr als üppigen Mahl. Bemerkenswert bleibt auch der Satz des schwedischen Freundes nach dem ersten Ausflug in den Wald, dass die Pfifferlinge noch nicht so weit wären und man in "zwei Stunden" nochmal wiederkommen müsse. Zwei Stunden, die sich gelohnt haben. Handtellergroße Fruchtkörper des gesamten Fundes, der leider nicht auf ein Foto passte, sind der beeindruckende Beweis. Hermann Jahn hätte sich gefreut. (Tysen tack Peter!)